« Zurück zur Text-Übersicht/Back to lyrics index

Anyone Else
(Erika Margewitsch)

Has anyone else
ever noticed the pain inside?
Has anyone else
ever had the same dream?
Has anyone else
ever had your ability
to feel what's so deep inside me?

Has anyone else
ever seen all those miracles?
Has anyone else
ever realized the gleam?
Has anyone else
ever asked what's behind the smile?
Has anyone else seen what I've seen?

Has anyone else
ever touched me the way you do?
Has anyone else
ever given this love?
Has anyone else
ever felt this security?
Has anyone else felt what I feel?

It's been a long time since we met
There’s no single day I would regret
What we have is so unique
I've finally lost all my reasons to seek

For anyone else
who could love me the way you do,
for anything else that could be oh so true
for anywhere else where I could find my destiny,
for anyone else who loves me.

 

Je irgendwer
(Erika Margewitsch)

Hat je irgendwer diesen Schmerz tief in mir gefühlt?
Hat je irgendwer dasselbe erträumt?
Hat sonst irgendwer diese Gabe, die du nur hast
zu erspüren, was so tief in mir ist?

Hat je irgendwer all die Wunder von nah gesehen?
Hat je irgendwer dieses Leuchten bemerkt?
Hat je wer gefragt, was wohl hinter dem Lachen steckt?
Hat je wer gesehen, was du sahst?

Hat je irgendwer mich berührt, so wie du?
Hat je irgendwer diese Liebe geschenkt?
Hat je irgendwer mich geschützt, so wie du?
Hat je wer gefühlt, was ich fühle?

Es begann vor langer Zeit, keinen Tag davon hab ich bereut,
was wir haben, hat niemand sonst, ich suche nicht mehr, ich suche nicht mehr, ich suche nun endlich nicht mehr ...

... nach irgendwem sonst, der mich lieben kann wie du,
nach irgendwas sonst, das so wahrhaftig ist,
nach sonst einem Ort auf der Welt, wo mein Schicksal liegt,
nach irgendwem sonst, der mich liebt.